contentTop

Race Across Germany

Bildfolge_fur_RAG
contentBottom

TEAMGEIST UND EIGENE STÄRKE

RACE ACROSS GERMANY  wiederum 1100 km non-stop von Nord nach Süd oder West nach Ost. RACE ACROSS GERMANY allesamt Hobbyfahrer mit dem nötigen Enthusiasmus, der professionellen Einstellung und ebensolcher technischer Ausstattung. RACE ACROSS GERMANY mit professioneller Vorbereitung, permanenter Betreuung und ausgewogener Verpflegung. RACE ACROSS GERMANY mit professioneller Medienberichterstattung im Vorfeld, begleitend und in der Nachbereitung. RACE ACROSS GERMANY mit Unterstützung erfahrerner Guid´s., die Sportsgeist, Begeisterung für große Ideen mit den unbeugsamen Willen in der beharrlichen Umsetzung von Träumen teilen. RACE ACROSS GERMANY mit der Unterstützung, eine authentische Extremtour zu etablieren, daß die unverminderte Freude am Radsport transportiert.

Die Extremradtour

Die längste Extremtour quer durch Deutschland, von Nord nach Süd oder West nach Ost.  Nord - Süd = Durch norddeutsches Tiefland, über die Ausläufer vom Harz, über die Rhön bis zum Ende an den Fuß der Alpen. West - Ost = Quer durch Deutschland über die Mittelgebirge. Begleitet von einer erfahrenen Crew die Mädchen für alles sind. Persönliche Grenzen erfahren, Radsport pur erleben.

Der Trailer zum Race across Germany - Gruppe

Imagefilm RAG 2015 - Deutsche Post FC - 2er Team

Film mit Marcel Heinig - Gruppe

Film von Josef Ebner (Solostarter 2015)

RAG Flensburg - Garmisch in 60 Sekunden

RAG Aachen - Görlitz im 4er Team

RAG Flensburg - Garmisch Fritz Geers Solo mit Supportteam

_______________________________________________________________________

 

Race across Germany Aachen - Görlitz 05.06. - 06.06.2015

Als Individuum starten und als Team ankommen so lautet das Motto der Extremradveranstaltung von Dieter Göpfert aus Wiesentheid. In Aachen wurden die Fahrer noch am Vorabend von der Bezirksbürgermeisterin Frau Conradt im Rathaus empfangen. Der richtige Rahmen für so eine außergewöhnliche Radtour durch Deutschland.

Deutschland trifft sich in Aachen. Janina Grote, Bernd Lehmann, Roland Heck, Heiko Wenzel, Berthold Mett nehmen das Abenteuer Deutschland unter ihre Räder.

Die fünf außergwöhnlichen Radsportler starteten dann am Freitag morgen um 6:40 Uhr. Auf der Menuekarte stehen: 750 km gespickt mit 6800 Höhenmeter. Noch nicht genug, auch unter 35 Stunden soll dieser Ritt durch Deutschland maximal dauern. Das bedeutet, auch in der Nacht wird gefahren.

Grenzen verbinden und überwinden… Die erste Hälfte geht durch Westdeutschland und die zweite Hälfte durch Ostdeutschland. In der Nacht wurde im Werratal der ostdeutsche Teil erreicht.

Ein Begleitfahrzeug kommt vom Veranstalter Göpfert Agentur UG. In diesem wird unter anderem die Verpflegung mit geführt. Weiterhin wurden die Radsportler von einer professionellen Crew betreut. Im Begleitfahrzeug waren Andrea Endres und Clemens Traut als fleißige Helfer mit dabei. Doch die Fünf hatten richtig Glück mit dem Wetter. Glück wie man es sehen will, tagsüber bis zu 36 Grad und nachts gingen die Temperaturen nicht unter 15 Grad. Hitzeschlacht war angesagt!

Es wurde in Bonn der Rhein überquert. Über den Westerwald (höchster Punkt auf der Strecke) weiter nach Bad Hersfeld und ins Werratal. Über die Höhen von Thüringen und Sachsen nach Dresden. Hier würde die Elbe überquert. Weiter ging es über Bautzen in Richtung Görlitz.

Aus fünf wurden zuerst 4 und später 3. Die Radgruppe wurde vom Görlitzer Radsportverein vor Görlitz abgeholt und auf den Europamarathon gefahren.

Auf der Bühne wurden die Ritter der Landstraße gebührend empfangen und gefeiert.

Bruttofahrzeit: 36 Stunden 40 Minuten. Die 35 Stunden wurden nur knapp überboten, Grund dafür waren die extremen Wetterbedingungen. Somit musste öfters gestoppt werden und die Trinkflaschen aufgefüllt werden. Bei jedem Stopp wurde auch mindestens eine Flasche über den Kopf geschüttet. Auch die Höhenmeter sind natürlich nicht ohne: 6800! Dies bedeutet ja schon fast einmal auf den Mount Everest, sagte und lachte ein Mitfahrer.

Bilder und weitere Information unter:
facebook Race across Germany

Eine Fernfahrt für Kletterer...

_______________________________________________________________________

Race across Germany Flensburg - Garmisch-Partenkirchen 11.07. - 13.07.2014

Diesmal wurde das RAG zum ersten Mal für Solos und Teams gefahren. Eine Herausforderung an die Fahrer, Betreuer und das Material. Der Wettergott hatte alles serviert. Von Gegenwind, Rückenwind, Regen, Wolkenbruch alles war dabei. Weiterhin 1100 km und ca. 6000 Höhenmeter mussten bewältigt werden. Auf landschaftlich sehr reizvollen Nebenstraßen, weg vom Verkehr, stellte die Navigation an das Team eine hohe Herausforderung.
Trotz dem kleinen Starterfeld bei der Erstaustragung war es für alle ein großes Erlebnis durch Deutschland. Somit wurde nicht gegeneinander gefahren sondern ganz alleine gegen die Uhr.
Das 2er Team IWC Schaffhausen aus der Schweiz erreichte in einer Fabelzeit von 35 Stunden Garmisch-Partenkirchen. Auch der Solofahrer Thomas Jaklitsch aus Österreich erreichte nach einem spektakulärem Finish in einer Zeit von 47:52 Stunden Garmisch-Partenkirchen. Somit war auch er unter 48 Stunden und hat die RAAM Qualifikation erreicht.
Die Fahrer waren sich mit der Aussage einig: Wir haben Deutschland unterschätzt! Der Kampf mit den Windverhältnissen, der ständige Druck auf dem Pedal und die vielen kleinen Nadelstiche (kurzen Anstiege) haben viel Energie gekostet. Das Race across Germany ist nicht zu unterschätzen! Respekt an die wirklich reizvolle und interessante Strecke. Deutschland aus einer anderen Sicht.

_______________________________________________________________________

Bericht TOUR / 09
Vielen Dank an das Magazin TOUR für den schönen 6-seitigen Erlebnisbericht

Bilder 2012
Hans Will unser Fotograf hat diese in seinem Kitziblog gestellt
hier....

INTERVIEW
Starter 2010
Marcel Heinig......

Bericht von der Solofahrt Individuell Marcus Kern am 14. - 16.05.2015
hier...

_______________________________________________________________________

[RAG] [Strecke] [Support] [Videos] [Meine Person] [Starter] [Hall of Fame] [Anmeldung] [Impressum]

RAAM Qualifier logo smal

Logo HC

Feine Carbon Teile für euer Rad! Bei Interesse mich einfach anmailen...

Logo_SCHWALBE02

Garmin.de

SQLogo_Button02

Logo Redshift Logo - Centered

Switch Aero Systems
Die Innovation aus den USA
Sattelstütze / Aeroaufsatz
Erfahrungsbericht hier...

Logo BM

Logo SKS

Sponser